About

Gerhardomat_1

Abwechslung, Einblicke in unterschiedliche Themenbereiche, Menschen kennenlernen und mit Menschen zusammenarbeiten, Aufmerksamkeit auf wichtige Themen lenken, einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass sich vielleicht etwas positiv verändert sowie ganz einfach die Freude an guten Bildern. Das ist es, was ich an meiner Arbeit als Fotograf am meisten liebe.

 

Vita

 

• Seit 1998 als selbständiger Fotograf mit den Schwerpunkten Porträt, Reportage, Event und Reise im Bereich Editorial und Corporate für international bekannte Magazine und Medien sowie für Unternehmenspublikationen rund um den Globus und im eigenen Berliner Fotoatelier tätig.

Studio_5099

 

• 2013 – 2017 freier Dozent für Fotografie an der DEKRA Hochschule für Medien, Berlin.
• 1994 – 1997 Fotografie-Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig mit Diplom-Abschluss bei Prof. Timm Rautert.
• 1990 – 1994 Studium Kommunikationsdesign, Hochschule der Bildenden Künste/Saar
• 1988 – 1990 Ausbildung zum Werbefotografen in Saarbrücken

 

 

Ausstellungen, Ausstellungsbeteiligungen und Förderungen:

• 2017   Projektförderung durch die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst: MaHe inside

• 2016   »Bitte warten…«, FreeLens Galerie, Hamburg

• 2016   Alfred Fried Photography Award, Shortlist

• 2015   „Der Berliner Mauerstreifen heute“, WIS im Bildungsforum, Potsdam

• 2015   GEO präsentiert: „Arche Tier – Die Letzten ihrer Art“, beim Umweltfotofestival Horizonte Zingst

• 2015   Arche-Tiere, Changing Realities – Bilder einer Welt im Wandel, im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg

• 2014/15   „Der Berliner Mauerstreifen heute“, Ministerium für Wissenschaft, Kultur und Forschung, Potsdam

• 2014   „Der Berliner Mauerstreifen heute“, Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Berlin

• 2014   Arche-Tiere, Changing Realities – Bilder einer Welt im Wandel, am Berliner U-Bahnhof Alexanderplatz

• 2014   „Ein Tag Deutschland“, Dongguan Exhibition Center, China

• 2014   „Stadtraum Traumstadt“, bei der Hoepfner Stiftung in Karlsruhe

• 2013   „Ein Tag Deutschland“, FreeLens Galerie, Hamburg

• 2012   Projektförderung durch die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst: Der Berliner Mauerstreifen heute

• 2006   Projektförderung durch die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst: Rumänien, Porträt eines Landes und seiner Menschen

• 2002   Klubfoto „Neulich“, Projektraum Schanzenviertel, Hamburg

• 2002   Klubfoto „Weihnachten“, Weisser Salon, Schanzenstrasse, Hamburg

• 2000   „Land schafft Kunst“ im Aller-Leine-Tal. Ausstellung im Uhlehof der Samtgemeinde Schwarmstedt

• 1998   bei ((ausgezeichnet)) Kodak Nachwuchs Förderpreis 1995-1998, Baustelle HOPPER Hotel St. Antonius, Köln

• 1997   „Arbeitswelten – Lebensräume“, Fototage Herten

• 1997   „Ausserirdische“, Ausstellungsraum in der Leipziger Fußgängerzone

• 1996   beim Deutschen Photopreis `95, im Haus der Wirtschaft, Stuttgart / Fotografie Forum, Frankfurt / Recontres Internationales de la Photographie, Arles / photokina, Köln

• 1995   beim internationalen Preis für jungen Bildjournalismus, von Agfa und Bilderberg, in Herten

• 1993   „Faces“, Goethe Institut Kathmandu, Nepal

• 1992   bei „Neue Medien-Klasse!“ im Künstlerhaus, Saarbrücken

• 1991   beim internationalen Preis für jungen Bildjournalismus, von Agfa und Bilderberg, in Herten

.


 

Für einen Auftrag habe ich die autistischen Zwillinge Konstantin und Kornelius Keulen porträtiert. Konstantin schrieb dabei ein Gedicht über die Umstände unseres Treffens für mich. Ich selbst könnte mein Verhältnis und den Umgang mit Fotografie nicht besser oder schöner beschreiben als er:

reine feine leidenschaft
teile meine reine feine eine leidenschaft für bilder für kenntnis und sinnenfreude
innerlich ist freiheit und feinheit außen ist grobes gesimms und unwahrheit
der durchblick durch die kamera erlaubt ein
kunstprodukt
genau die realität ist diesmal getroffen
wie furchtbar
kunst ist verziehen, verstreichen erhöhen sich ein lied machen im bild
dann singt es für mich, dann erhellt es mein sein
dann trage ich es fort in meiner seele
die feine die komplexe, ach so erfinderische kamera
ist mein freund, manchmal mein feind
irrt sie, so gehöre ich zum fernen teil der welt
sucht sie ein wuchtiges motiv,
dann halte ich sie zurück und richte sein und nichtsein gegen mich.

ich herausfordere die einmalige eine lichtsekunde und teile mit ihr meine deine existenz
reine feine lichtsekunde erfunden sich mir in den dienst zu stellen
und unerwartet sehnt sich mir mein bild entgegen und
ich hab es.
Konstantin, 17. 1. 2000

Gedicht für den Fotografen Gerhard Westrich, aus: ZU NIEMANDEM EIN WORT, Piper Verlag 2003