Gartenreich der Sinne

Besonders in der aktuellen Zeit muss man ab und zu einfach mal raus um Körper, Geist und Sinne zu durchlüften. 

Abschalten. Durchatmen. Zur Ruhe kommen.

Dazu eignen sich sehr viele Orte. Am Besten wählt man wohl einen, den man möglichst schnell und stressfrei erreichen kann.

Hier ein Beispiel: Das zum UNESCO-Welterbe zählende Gartenreich Dessau Wörlitz.

Obwohl ich einige Jahre in Leipzig wohnte und nun schon viele Jahre in Berlin lebe, was beides nicht weit von da ist, bin ich immer nur daran vorbei gefahren. Ich bilde mir ein, kein Fan von künstlich angelegten Landschaftsparks zu sein, um dann doch immer wieder mal festzustellen, dass ich ganz fasziniert davon bin, wie abwechslungsreich und vielseitig schön sich menschlicher Gestaltungsdrang dort zu offenbaren vermag.

Produktion für das Magazin MERIAN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.